Food

Blaubeer-Cheesecake mit Brownieboden

8. April 2017

Heute möchte ich euch mal wieder ein neues Rezept zeigen. Bei mir standen jetzt in letzter Zeit ein paar Geburtstage an und da wollte ich einfach mal etwas anderes machen. Rausgekommen ist dann dieses neue Rezept. Draufgekommen bin ich eigentlich durch meine Mama, die sich einen Kuchen zu ihrem Geburtstag gewünscht hat und sehr gerne Blaubeeren mag. Seither musste ich ihn schon zweimal Nachbacken, da er allen bisher sehr gut geschmeckt hat. Deshalb dachte ich mir, dass ich mein Rezept dann auch gerne mit euch teilen möchte.

 

Das Rezept ist für eine Springform mit 26 cm Durchmesser ausgelegt

Zutaten:

Für den Boden:

120g Butter

120g Zartbitterschokolade

60ml Milch

1 bis 2 EL Rum

1 EL Kakao

2 Eier

200g Zucker

100g Mehl

1 gestrichener Teelöffel Backpulver

Für den Belag:

500g Frischkäse

125g Schmand

2 bis 3 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

1 bis 2 Packungen Blaubeeren (je nach Größe)

Zubereitung:

Schritt 1:

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Die Butter und die Zartbitterschokolade abwiegen und in einem Wasserbad gemeinsam schmelzen lassen. In der Zwischenzeit den Zucker (200g) abwiegen und diesen schon mal in eine große Schüssel geben.

Schritt 2:

Die Eier (2 Stück) zum Zucker geben und solange mit einem Mixer verühren, bis die Masse so richtig schaumig ist. Anschließend den geschmolzenen Schokolade-/Buttermix langsam in die Masse einrühren. Danach schon mal die Springform bereithalten und diese mit Butter fetten, damit später nichts anklebt.

Schritt 3:

In einem gesonderten Gefäß das Mehl, den Kakao und das Backpulver miteinander verrühren. In einem weiteren Gefäß die Milch und den Rum vermischen. Anschließend das Mehlgemisch langsam unter die Schokoladenmasse rühren und zum Schluss noch die Milch mit dem Rum drübergeben und alles gut durchmischen, bis eine homogene Masse entsteht. Zum Schluss den fertigen Teig in die gefettete Springform geben und im Backofen ca. 20 bis 25 Minuten lang backen.

Schritt 4:

Für die Käsekuchenmasse den Frischkäse in eine große Schüssel geben und glattrühren. Danach den Schmand, die restlichen Eier und den Vanillezucker dazugeben und alles gut durchmischen, bis eine glatte Masse entsteht.

Schritt 5:

Wenn der Brownieboden fertiggebacken ist, diesen aus dem Ofen holen und die Frischkäsemasse darauf verteilen. Wichtig ist jetzt die Temperatur des Backofens unbedingt um ca. 10 Grad auf 170 Grad oder besser auf 160 Grad zu reduzieren (ich spreche da aus Erfahrung!…) damit die Frischkäsemasse nicht zu schnell braun wird und gleichzeitig der Teig auch nicht zu dunkel wird. Den Kuchen dann nochmal ca. 50 bis 60 Minuten backen. Ich würde empfehlen nach ca. 50 Minuten einfach mal mit einem Zahnstocher den Kuchen anzustechen. Wenn dann noch Teig dran kleben bleibt, ist der Kuchen noch nicht ganz durch.

Schritt 6:

Zum Schluss den Kuchen auskühlen lassen und am besten nochmal über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit er gut durchziehen kann. Kurz vor dem Servieren noch die Blaubeeren auf dem Kuchen verteilen (eventuell mit etwas Eiweiß fixieren) und fertig :-)

Ich hoffe euch hat mein Rezept gefallen und wenn ja lasst mir gerne einen Kommentar da. Darüber freue ich mich immer sehr!:-)

Das könnte Dich auch interessieren

  • Svenja F.

    Ohh, der sieht ja wirklich traumhaft vor! Ich mag Blaubeeren total gern und von Cheesecake bin ich vor Kurzem auch ein echter Fan geworden :) Das Rezept muss ich mir also defintiv merken!
    Liebe Grüße,
    Svenja von http://svenjasparkling.blogspot.de

    • Danke:) freut mich sehr, dass die mein Beitrag gefällt!

      Liebe Grüße zurück!:)

  • Oh mein Gott, was für eine – pardon – geile Kombi! Ich bin verliebt :-*
    Liebst
    Kati
    http://www.kationette.com

    • Oh danke, lieb von dir!:-))
      Ich mag das schokoladige mit der Käsekuchenmasse in Kombination mit den Blaubeeren auch echt gerne.

      Liebe Grüße:)

  • Tina – Styleappetite

    Oh der Kuchen schaut ja megalecker aus – und wie ich finde, die perfekte Kombi aus Fruchtig und schokoladig / süß :-)
    xxx Tina
    http://www.styleappetite.com

    • Danke liebe Tina:) ja das war mir wichtig, dass neben dem sehr Süßen und der doch schon mächtigen Käsekuchenmasse und etwas Fruchtiges dabei ist. Ich finde das „lockert“ das Ganze irgendwie wieder ein bisschen auf;)

      Liebe Grüße:)