Beauty

Meine Hautpflegeroutine für den Winter

10. Dezember 2017

Mittlerweile ist es zumindest hier in der Oberpfalz schon richtig kalt geworden. Auch für die Haut bedeuten diese Bedingungen puren Stress, weshalb ich euch heute gerne meine Pflegeroutine zeigen möchte. Da hat sich dieses Jahr so einiges verändert, da ich viele tolle Produkte entdeckt habe, die für mich super funktionieren. Mit diesen Produkten ist man definitiv für alle kommenden Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys, an denen man vielleicht doch ein bisschen mehr Haut zeigt, gewappnet.

Gesicht:

Lavera Reinigungsmilch:

Die habe ich euch bereits in meinen Novemberfavoriten vorgestellt und ich kann sie immer noch weiterempfehlen. Sie hat eine sehr gute Reinigungswirkung und trocknet die Haut durch ihre reichhaltige Formulierung nicht noch zusätzlich aus.

Dr. Hauschka Melissencreme:

Diese Creme habe ich schon mal zu Teenagerzeiten benutzt und bin nun wieder zu ihr zurückgekehrt, da ich in der Zwischenzeit einfach keine bessere Gesichtscreme für meine Haut finden konnte. Hier stimmt für mich auch das Preis-Leistungsverhältnis.

Apeiron Rosenwasser:

Wenn meine Haut nach einem langen Tag an der Uni mal wieder so richtig spannt und einfach total rau und fleckig ist, hilft mir das immer weiter. Er riecht richtig schön nach Rose, hat nach meinem Wissen auch nur zwei Inhaltsstoffe und spendet sehr viel Feuchtigkeit. Außerdem habe ich den Eindruck, dass es meine Haut beruhigt und sie danach sofort wieder ebenmässiger aussieht. Durch den Sprühkopf ist die Anwendung auch super praktisch.

Körper:

The Body Shop Körperbutter ‚Mango‘:

Im Winter muss auch die Körpercreme bei mir einfach ein bisschen reichhaltiger sein. Von The Body Shop habe ich bisher noch nicht viel getestet, aber von dieser Körpercreme bin ich sehr begeistert. Wer den Mangoduft nicht mag, kann davon auch einfach eine andere der gefühlt tausend Sorten kaufen. Ich mag den Duft aber sehr gerne und die Pflegewirkung reicht mir persönlich auch vollkommen aus.

Rituals ‚Sakura‘ Körperpeeling:

Da ich wie gesagt vor allem bei diesen Temperaturen zu trockener Haut neige, darf bei mir auch ein Peeling niemals fehlen. Dieses von Rituals mag ich super gerne, da es anstatt Salz die feinere Zuckerkörnchen enthält und damit nicht so aggressiv ist. Außerdem meine ich, dass in dem Peeling Öle enthalten sind, die die Haut ebenfalls nochmal pflegen. Danach sieht die Haut wieder super ebenmäßig aus und fühlt sich super geschmeidig an. Bye-bye raue Stellen!

 

Mit diesen Produkten seid ihr auf jeden Fall perfekt für die kalte Saison gewappnet und die trockenen und rauen Stellen oder Flecken gehören damit definitiv der Vergangenheit an. Was sind eure Tipps gegen trockene Winterhaut?:-)

Das könnte Dich auch interessieren

  • Daniela Slottke

    Im Winter die Haut so richtig zu pflegen ist wirklich enorm wichtig, gerade, wenn man sensible Haut hat. Ich setze dabei vollkommen auf Clinique, weil ich auch keine Duftstoffe vertrage, das ist eben auch das wichtigste, das man das richtige für seine Haut findet.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    • Vielen Dank für Deine Kommentar!:) Ich stimme dir da voll zu. Auch meine Haut ist eher empfindlich und es war wirklich nicht so einfach die richtigen Produkte zu finden. Produkte von Clinique hab ich auch schon mal getestet:)

      Liebe Grüße!:)

  • Pingback: Beauty Favoriten im Monat Dezember - LipstickAndSpoon()